ᐅ Neue Wohnung 🏡 Was gibt es beim Einzug zu beachten? 📦

ᐅ Neue Wohnung 🏡 Was gibt es beim Einzug zu beachten? 📦

Sicherlich freust Du Dich schon auf Deinen Umzug und kannst den Einzug in Deine neue Wohnung kaum erwarten. Die Zeit bis zu diesem solltest Du aber nicht nur mit Vorfreude, sondern vor allem mit den Vorbereitungen auf den bevorstehenden Wohnungswechsel verbringen. Damit nicht nur die Wohnungsübergabe reibungslos verläuft, sondern ebenso die Übersiedlung. Nur so ist die Vorfreude berechtigt und Du fühlst Dich in Deinem neuen Zuhause vom ersten Tag an wohl. In diesem Beitrag erfährst Du, 

  • wo Du Dich überall an- und ummelden, 
  • was Du beim Einzug in eine neue Wohnung beachten, 
  • und wieso Du eine Wohnungswechsel-Checkliste anfertigen solltest.

Außerdem verraten wir Dir, was Du für eine neue Wohnung alles brauchst. Sowie, was die passendsten Geschenke für eine Einweihungsparty sind, falls nicht Du selbst, sondern ein Freund oder eine Freundin, umzieht.

neue_wohnung
In diesem Beitrag erfährst Du nicht nur, was es beim Einzug in eine neue Wohnung alles zu beachten gibt – sondern auch, was Du für eine solche alles brauchst.

Inhaltsverzeichnis:

      1. Neue Wohnung: Was gibt es beim Einzug zu beachten?
        1. Mietvertrag genau durchlesen – und zwar vor der Unterzeichnung
        2. Wohnung auf bereits bestehende Mängel (auch die versteckten) überprüfen
        3. Zählerstände ablesen und notieren
        4. Wohnungs- und Schlüsselübergabeprotokoll
          1. Was muss man zur Wohnungsübergabe mitbringen?
          2. Wann bekommt man den Schlüssel für die neue Wohnung?
          3. Wann darf ich in die neue Wohnung?
      2. Tipps für die erste Nacht in der neuen Wohnung
      3. Nach dem Einzug An- und / oder Ummelden nicht vergessen
        1. Was muss ich um- und anmelden beim Einzug in eine neue Wohnung?
        2. Wann Strom und Gas in der neuen Wohnung anmelden?
        3. Wann Internet und / oder Telefon bestellen?
      4. Was braucht man alles für eine neue Wohnung?
        1. Wie viel Geld braucht man, um eine Wohnung einzurichten?
      5. Bonus: Was schenkt man zum Einzug in die neue Wohnung?

1. Neue Wohnung: Was gibt es beim Einzug zu beachten? 🏘️

Eine gute Umzugsplanung ist bereits der halbe Umzug. Alles, was Du organisieren und woran Du denken musst, solltest Du Dir auf eine To-Do-Liste schreiben. Achte dabei auf die richtige (zeitliche) Reihenfolge der zu erledigenden Punkte. Denn nur eine wirklich gut organisierte Umzugscheckliste hilft Dir und schließt aus, dass Du den einen oder anderen wichtigen Punkt vergisst. An oberster Stelle von dieser steht natürlich die Suche nach einer neuen Wohnung (inklusive der unvermeidlichen Wohnungsbesichtigungen), dicht gefolgt von der Kündigung der bisherigen. Zweiteres solltest Du aus Kostengründen nicht auf die lange Bank schieben.

1.1 Mietvertrag genau durchlesen – und zwar vor der Unterzeichnung 📝

Zum Inhaltsverzeichnis

Viele Vermieter behaupten zwar, dass sie einen Standardmietvertrag nutzen. Doch überzeuge Dich lieber selbst und verlasse Dich nicht darauf, dass schon alles korrekt sein wird. Will Dich der neue Vermieter zur Unterzeichnung drängen, solltest Du besonders hellhörig reagieren. Nimm Dir Zeit und erbitte Dir eine 24h-Frist, in der Du Dir den Mietvertrag genau durchliest und auch das Kleingedruckte auf seine rechtliche Gültigkeit (sowie Deine persönlichen Vorstellungen) prüfst. Denn unterzeichnet ist nun einmal unterzeichnet. Mit Deiner Unterschrift erkennst Du alle Punkte an und musst wissen, dass es anschließend kein Zurück mehr gibt.

1.2 Wohnung auf bereits bestehende Mängel (auch die versteckten) überprüfen 🛠

Zum Inhaltsverzeichnis

Jede Wohnungsübergabe beginnt mit einer Führung, bei welcher Dir der Vermieter oder sein Beauftragter

  • alle Räumlichkeiten, 
  • technischen Anlagen 
  • sowie die Einbauküche (falls vorhanden) 

zeigt. 

Hier mehr über unsere YouChange-Umzugs-App erfahren

Prüfe dabei die Funktion aller (elektrischen) Geräte, sowie den einwandfreien Zustand aller bereits vorhandenen Einrichtungsgegenstände. Kontrolliere außerdem, ob sich die Fenster problemlos öffnen und schließen lassen. Sieh in die Ecken – nicht nur der Decke – und achte dabei auf Schimmel. Im Übergabeprotokoll müssen alle sichtbaren, genauso wie die erst auf den zweiten Blick feststellbaren, Mängel verzeichnet werden, welche bei Deinem Einzug schon vorhanden waren. Andernfalls bist Du beim Auszug (der Kündigung der Wohnung) für diese verantwortlich und musst damit rechnen, dass deren Beseitigung zu Deinen finanziellen Lasten geht. Sprich, dass Du die Mietkaution nicht mehr im vollem Umfang zurück erhältst.

1.3 Zählerstände ablesen und notieren 💡

Zum Inhaltsverzeichnis

Für Die Anmeldung von Strom und Gas – sowie in einzelnen Fällen ebenso Wasser – benötigst Du die Zählerstände. Diese sind jedoch nicht nur für die Ummeldung der Kundendaten bei den Versorgern wichtig. Darüber hinaus solltest Du selbst auch wissen, welche Zahlen zum Zeitpunkt Deines Einzugs auf den Zählern standen. Somit fällst Du beim Erhalt der Betriebskostenabrechnung nicht aus allen Wolken. Die Zählerstände werden nach der Überprüfung ins Übergabeprotokoll eingetragen, welches wiederum sowohl von Dir als auch dem Vermieter unterzeichnet wird.

neue_wohnung_was_gibt_es_zu_beachten
Zu den Dingen, welche es beim Einzug in eine neue Wohnung zu beachten gibt, gehört das Ablesen (und Notieren) der Zählerstände von Strom und Gas.

1.4 Wohnungs- und Schlüsselübergabeprotokoll 🔑

Zum Inhaltsverzeichnis

Ein weiterer wichtiger Punkt neben dem Wohnungsübergabeprotokoll ist das Schlüsselübergabeprotokoll. Auf diesem wird die Anzahl der Schlüssel, welche Du beim Einzug erhältst, festgehalten. Und zwar sowohl für die Haus- und Wohnungstüren als auch für Keller- oder Hintertüren bzw. den Briefkasten. 

Lass Dir alle Schlüssel aushändigen und frage nach, falls Dir deren Anzahl zu gering vorkommt. Oder Du zum Beispiel für den Briefkasten nur einen erhältst. In diesem Fall kannst Du den Vermieter darauf hinweisen, dass er Dir vor dem Einzug einen zweiten Schlüssel nachmachen lassen muss. Das Protokoll wird wiederum von Dir und vom Vermieter unterzeichnet und muss alle Angaben vollständig und in nicht anzweifelbarer Richtigkeit enthalten.

1.4.1 Was muss man zur Wohnungsübergabe mitbringen? 💼

Zum Inhaltsverzeichnis

Außer Deinem wachsamen Blick brauchst Du zur Wohnungsübergabe nichts mitbringen. Der Vertrag ist bereits unterzeichnet und der Tag der Übergabe dient nur dazu, das Wohnungsübergabeprotokoll inklusive der Schlüsselübergabe und den Notizen der Zählerstände anzufertigen. Ab dem Moment, in dem Du die Schlüssel in der Hand hältst, darf der Vermieter, die von Dir gemieteten Räume, nicht mehr ohne Deine Zustimmung betreten. Oder gar in Deiner Abwesenheit.

1.4.2 Wann bekommt man den Schlüssel für die neue Wohnung? 📆

Der Vermieter muss Dir die Schlüssel spätestens am Tag des Mietvertragsbeginns aushändigen. Ein frühere Übergabe ist zwar möglich und durchaus üblich, jedoch nicht bindend. Vor allem bei noch nicht komplett bezugsfertigen Räumlichkeiten sollte Dich der Vermieter bereits zwei bis drei Wochen vor Vertragsbeginn in die neue Wohnung lassen, damit Du vor dem Einzug noch renovieren kannst.

Allerdings hat der Vermieter bis zum Vertragsbeginn das Recht, einige Schlüssel zu behalten und Dir pro Tür nur einen einzigen Schlüssel auszuhändigen. Damit möchte er sicherstellen, dass Du wirklich nur ausmisst und renovierst, jedoch nicht bereits Wochen vor der ersten Mietzahlung einziehst.

Hier mehr über unsere YouChange-Umzugs-App erfahren

1.4.3 Wann darf ich in die neue Wohnung? 🚪

Zum Inhaltsverzeichnis

Du darfst ab dem Datum in Deine neue Wohnung, ab dem Du laut Vertrag offizieller Mieter bist. Alle anderen Absprachen und Zugeständnisse sind Kulanzentscheidungen, zu denen Du den Vermieter nicht zwingen kannst. Eine freundliche Nachfrage führt aber meistens zum Ziel. Und sorgt so z. B. dafür, dass Du den Umzug einige Tage vor Mietbeginn abwickeln und Dich ganz in Ruhe einrichten kannst.

wann_darf_ich_in_meine_neue_wohnung
In Deine neue Wohnung darfst Du offiziell ab dem Datum, ab welchem Du auch offiziell (laut Mietvertrag) der neue Mieter bist.

2. Tipps für die erste Nacht in der neuen Wohnung 🛌

Zum Inhaltsverzeichnis

Die erste Nacht in der neuen Wohnung ist nicht nur für Dich (und Deine Familie) eine große Umstellung. Auch für eventuell vorhandene Haustiere wie Hunde oder Katzen ist ein Wohnungswechsel ein drastischer Einschnitt in ihr Leben. Nach dem Einzug wird Dein Haustier deshalb zuallererst die neuen Räume erkunden wollen. Dabei kann es passieren, dass ein Welpe oder Kater den neuen Fußboden einweiht und seine Spur hinterlässt. Sei geduldig, für einen (kleinen) Hund oder eine Katze ist der Umzug noch viel emotionaler als für Dich.

Hier mehr über einen Umzug mit Katze oder einen Umzug mit Hund nachlesen.

Damit ihr euch bereits am ersten Abend und beim ersten Übernachten wohlfühlt, solltest Du ein Ritual nutzen, das Du in Deinem früheren Zuhause immer schon zelebriert hattest. Das gilt sowohl für Dich alleine (falls Du Single sein solltest), als auch für eventuell vorhandene Partner, Kinder oder eben Haustiere.

Tipp: Du willst Deinen Hund in der neuen Wohnung nicht mehr mit ins Bett nehmen? Der erste Abend ist der sichtlich schlechteste Zeitpunkt, um Deinen geliebten Vierbeiner vor eine derartige Veränderung zu stellen.

3. Nach dem Einzug An- und / oder Ummelden nicht vergessen 🙋‍♀️

Zum Inhaltsverzeichnis

Wichtig ist, dass Du nach dem Umzug die Fristen für die An- oder Ummeldungen nicht ungenutzt verstreichen lässt. Für die Ummeldung des Wohnsitzes hast Du beispielsweise ab Mietvertragsbeginn lediglich zwei Wochen Zeit. Ausschlaggebend ist hier außerdem das Einzugsdatum laut Mietvertrag und nicht der Tag, an dem Du tatsächlich eingezogen bist. Ein Versäumnis kann rein theoretisch teuer werden, wird allerdings in der Praxis nur selten vollzogen. Mit einer Ermahnung musst Du aber auf jeden Fall rechnen, auch wenn Du „nur“ ein paar Tage nach Ablauf der Frist auf dem Einwohnermeldeamt erscheinst.

3.1 Was muss ich um- und anmelden beim Einzug in eine neue Wohnung? 🧾

Zum Inhaltsverzeichnis

Beim Einzug in eine neue Wohnung, musst Du verschiedene An- und Ummeldungen vornehmen. Um Dir die Umzugsplanung zu erleichtern, haben wir Dir die wichtigsten in einer übersichtlichen Liste zusammengestellt:

Hier unsere Ummelden-Checkliste (PDF) herunterladen (natürlich kostenlos und ohne Anmeldung).

Übrigens: Mit unserer YouChange-Umzugsapp werden alle Deine Vertragspartner automatisch über Deine Adress- oder Namensänderungen informiert. Dadurch hast Du keinen unnötigen Zeitaufwand mit dem Ummelden, vergisst niemand zu benachrichtigen und ersparst Dir neben Zeit vor allem Ärger. YouChange: Umziehen – einfach digital! Solltest Du noch Fragen zu unserem Service haben, kannst Du hier unsere FAQ nachlesen – oder uns direkt eine Nachricht schreiben.

3.2 Wann Strom und Gas in der neuen Wohnung anmelden? 🔌

Zum Inhaltsverzeichnis

Womöglich hast Du den alten Strom- und / oder Gasvertrag gekündigt und bist in eine neue Wohnung gezogen – ohne Dir bereits im Vorfeld Gedanken um einen neuen Stromanbieter zu machen. Es kann tatsächlich passieren, dass man dies im Umzugsstress vergisst. Und weil der Strom- und Gasanschluss in der Regel auch bei einem Mieterwechsel nicht abgestellt wird, bleibt diese Nachlässigkeit leicht unbemerkt.

Tatsächlich kommt hierbei allerdings ein Vertrag zustande – durch konkludentes Handeln. Weil Du Strom und Gas stillschweigend genutzt hast, wird Dir der für Deinen Wohnbezirk zuständige Grundversorger hierfür auch eine Rechnung zukommen lassen. Die Gas- und Stromversorgung ist nämlich gesetzlich geregelt – wird kein eigener Vertrag abgeschlossen, dann liefert der für Deinen Wohnort zuständige Grundversorger Gas und Strom. Meist jedoch zu etwas höheren Preisen als die Konkurrenz. 

Die Rechnung wird in der Regel zunächst an die direkte Kontaktperson (den Vermieter) gesendet. Dieser ist allerdings nicht dazu verpflichtet diese zu zahlen und darf die Verbindlichkeiten an den neuen Mieter (Dich) weitergeben. Im eigenen Interesse solltest Du Dich deshalb schnellstmöglich (spätestens nach dem Umzug, am besten schon davor) um einen eigenen Strom- und Gasversorger für Deine neue Wohnung kümmern.

3.3 Wann Internet und / oder Telefon bestellen? ☎️

Zum Inhaltsverzeichnis

Willst Du sofort bei Einzug Kabelfernsehen, Internet und / oder einen Festnetzanschluss nutzen, solltest Du die An- bzw. Ummeldung ruhig drei Wochen im Voraus tätigen. Es ist bekannt, dass man gerade in Stoßzeiten (die meisten Umzüge finden in den Monaten Juli bis September statt) etwas auf einen Termin für einen Neuanschluss warten muss. Manchmal bis zu vier Wochen und länger. Je früher Du also bei Deinem alten oder neuen Anbieter Deine neue Adresse bekannt gibst, desto sicherer hast Du ab Einzug Internet und Kabelfernsehen zu Deiner Verfügung.

was_man_braucht_man_alles_für_eine_neue_wohnung
Was Du alles für eine neue Wohnung brauchst (und wie viel Geld es demzufolge kostet diese einzurichten), hängt im Wesentlichen davon ab, was Du bereits besitzt. Und wie minimalistisch oder luxuriös Du Dein neues Zuhause einrichten möchtest.

4. Was braucht man alles für eine neue Wohnung? 🛋

Zum Inhaltsverzeichnis

Was Du benötigst, hängt in erster Linie davon ab, was Du bereits besitzt. Für die Erstausstattung einer Wohnung (sprich ohne jeglichen Vorbesitz) kannst Du mit der Anschaffung der folgenden Dinge rechnen:

Schlaf- und Sitzmöglichkeiten:

  • Ein Bett inklusive Lattenrost und Matratze.
  • Ein Tisch mit Stühlen.
  • Ein Sofa oder Sessel, inklusive Couch- oder Beistelltisch.

Haushaltsgeräte:

  • Waschmaschine,
  • Staubsauger (oder Besen),
  • Kühlschrank,
  • Herd (und eventuell Mikrowelle),
  • Wasserkocher, Kaffeemaschine und Toaster,
  • Bügeleisen,
  • Computer oder Laptop.

Aufbewahrung:

  • Kleiderschrank oder Kommode,
  • Nachttisch bzw. Beistelltisch,
  • Regale,
  • Badezimmer- und Küchenschränke.

Sonstiges:

  • Spiegel (zumindest für das Badezimmer),
  • Wäschespinne,
  • Mülleimer,
  • Nachttischlampe,
  • Glühbirnen und Lampenschirme,
  • Vorhänge und Vorhangstangen,
  • Kochtöpfe und Pfannen,
  • Geschirr und Besteck,
  • Handtücher,
  • Bettdecke und Polster (inklusive Bezügen),
  • Badezimmerteppich.

Diese Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern stellt eine allgemeine Grundausstattung für eine neue Wohnung dar. Was Du im Endeffekt wirklich benötigst (oder auch nicht), hängt natürlich von Deinen eigenen Ansprüchen ab. 

Hier mehr über unsere YouChange-Umzugs-App erfahren

4.1 Wie viel Geld braucht man, um eine Wohnung einzurichten? 💶

Zum Inhaltsverzeichnis

Das kommt, wie bereits angesprochen, darauf an, was Du bereits besitzt – und was Du neu anschaffen musst. Bei einem Starterset, in dem alles zuvor aufgeführte enthalten ist, kannst Du mit Ausgaben von 2.000 bis 3.000 Euro rechnen. Benötigst Du darüber hinaus eine komplette Einbauküche, kommen zumindest weitere 1.500 bis 2.500 Euro hinzu.

5. Bonus: Was schenkt man zum Einzug in die neue Wohnung? 🎁

Zum Inhaltsverzeichnis

Dein bester Freund oder Deine beste Freundin zieht um und Du überlegst, womit Du einerseits eine Freude bereiten kannst – aber andererseits auch etwas Sinnvolles schenken? Beliebte bzw. klassische Einzugsgeschenke sind 

  • Dekorationsartikel, 
  • Brot und Salz, 
  • Sofakissen 
  • oder Zimmerpflanzen. 
  • Auch trendige Handtücher, 
  • eine Kuscheldecke, 
  • ein Hufeisen (als Glückssymbol) 
  • oder eine gute Flasche Wein 

eignen sich hervorragend. Gerade unter jungen Menschen ist es zudem beliebt, Stauraum zu schenken und zum Beispiel eine kleine Kommode oder dekorative Holzkisten zur Einweihungsfeier mitzubringen. Falls Du Dir keinen Fehltritt erlauben möchtest, kannst Du natürlich auch direkt nachfragen, was der Umzügler in seiner neuen Wohnung noch benötigt. So weißt Du genau, welche Einrichtungsgegenstände und Wohnaccessoires noch dringend benötigt werden und daher die richtige Geschenkidee sind.

Übrigens: Mit unserer YouChange-Umzugsapp werden alle deine Vertragspartner automatisch über deine Adress- oder Namensänderungen informiert. Dadurch hast Du keinen unnötigen Zeitaufwand mit dem Ummelden, vergisst niemand zu benachrichtigen und ersparst Dir neben Zeit vor allem Ärger. YouChange: Umziehen – einfach digital! Solltest Du noch Fragen zu unserem Service haben, kannst Du hier unsere FAQ nachlesen – oder uns direkt eine Nachricht schreiben.

JETZT STARTEN

Kommentar schreiben